MESO Products

...because Business matters

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Sprache des NDR (non-delivery Report) bei Exchange 2000

Die Sprache eines von Exchange 2000 Server gesendeten NDR soll hier am Beispiel eines deutschen Exchange 2000 Servers erläutert werden.

Sprache des NDRs bei Exchange 2000

Letzte Änderungen am Dokument:11.09.2005
Kategorie:  
Administration
Autor:
Dipl.-Ing. Markus Ehrl – Captain MESO 

Zusammenfassung:

Die Sprache eines von Exchange 2000 Server gesendeten NDR (non-delivery report) soll hier am Beispiel eines deutschen Exchange 2000 Servers erläutert werden. Grundsätzlich gilt, dass die Sprache des NDRs sich nach der Sprache des Clients richtet.

Wird die Nachricht aus dem Internet via SMTP auf einen deutschen Exchange 2000 Server gerichtet, ist keine Spracherkennung möglich, d.h. der Exchange 2000 Server antwortet mit einem deutschen NDR. Auf Wunsch kann die Sprache des NDRs via CScript in der Metabase auf englisch umgestellt werden, dies wird im zweiten Abschnitt erläutert.

Im Detail an drei Szenarien dargestellt:

Greift ein Client in englischer Sprache auf einen deutschen Exchange 2000 Server zu, erhält er auch den NDR in englisch. Ausnahme ist der Betreff, welcher  per Design in der Sprache des Servers ist.

Analog erhält ein deutscher Client die NDRs in deutscher Sprache. Dies wird als bekannt angenommen und nicht weiter erläutert.

  • Szenario 1: Englischer Outlook Client sendet an Benutzer auf entfernten deutschen Exchange Server à NDR in englisch wie Client (Figure 1):
Image
Figure 1
  • Szenario 2: Client (englisch) greift auf sein Postfach auf einem deutschen Exchange 2000 Server zu und verschickt eine Mail an einen nicht existenter User im Internet à NDR in englisch wie Client (Figure 2):
Image
Figure 2
  • Szenario 3: Client (englisch) sendet Email in eigener ORG an nicht existenten Benutzer auf deutschen Exchange 2000 à NDR in englisch wie Client (Figure 3):
Image
Figure 3
Anders verhält sich ein deutscher Exchange 2000 Server, wenn die Nachricht direkt aus dem Internet via SMTP auf diesen gerichtet wird. In diesem Fall erfolgt die Antwort in deutscher Sprache (Figure 4)

Image
Figure 4
Wird die Benachrichtigung in einer Sprache erwünscht, ist dies durch Modifikation der Metabase möglich. Dies soll am Beispiel illustriert werden, um zu erreichen dass NDRs in englischer Sprache generiert werden.

Dazu wird am Exchange 2000 Server welcher die eingehenden Nachrichten via SMPT akzeptiert die Metabase modifiziert. Dabei wird lokal auf diesen Server im Command Prompt der Befehl:

--> cscript.exe c:\inetpub\adminscripts\adsutil.vbs set smtpsvc/smtpdsnlanguageid 1033

ausgeführt. 1033 steht hierbei für englisch (Figure 5).

Image
Figure 5

Starten sie anschließend die Dienste des IIS neu, um die Einstellungen zu aktivieren (Figure 6).

Image
Figure 6

Nach dem Neustart der IIS Dienste, antworte der deutsche Exchange 2000 bei direkter SMTP Adressierung aus dem Internet mit NDRs in englischer Sprache.

Image 
 

Anmerkung

Über eine Beurteilung des erstellten Artikels, der Nützlichkeit und Verbesserungsvorschläge freuen wir uns über die Zusendung einer Nachricht an This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it .

Sollten Sie Fragen haben oder Hilfe bei der Umsetzung, Optimierung und Anpassung Ihrer IT-Umgebung haben, stehen wir Ihnen gerne jederzeit zur Beratung und Realisierung kostenpflichtig unter This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it zur Verfügung.

Disclaimer

© 2002 MESO Products. Alle Rechte vorbehalten.
Die in diesem Whitepaper enthaltenen Informationen stellen die behandelten Themen aus der Sicht von Dipl.-Ing. Markus Ehrl zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dar. Dies stellt keine Verpflichtung seitens Dipl.-Ing. Markus Ehrl dar. Die Richtigkeit der hier dargelegten Informationen wird nicht garantiert. Die in den Beispielen verwendeten Firmen, Organisationen, Produkte, Personen und Ereignisse sind frei erfunden. Jede Ähnlichkeit mit tatsächlichen Firmen, Organisationen, Produkten, Personen oder Ereignissen ist rein zufällig. Dieses Whitepaper dient nur zu Informationszwecken. DIPL.-ING. MARKUS EHRL SCHLIESST FÜR DIESES DOKUMENT JEDE GEWÄHRLEISTUNG AUS. Das BackOffice-Logo, Microsoft, Outlook, Win32, Windows und Windows NT sind entweder eingetragene Marken oder Marken der Microsoft Corporation in den USA und/oder anderen Ländern. Weitere in diesem Dokument aufgeführte Produkt- und Firmennamen können geschützte Marken ihrer jeweiligen Inhaber sein.
MESO Products • Residenza Orizzonte Blu • 6575 San Nazzaro / Vairano • Switzerland